Berichte

Halbtagesfahrt nach Freienwill

„Warum zu den Sternen schauen, sieh´das Gute ist so nah…“

 

 

 

Mit einem Ausflug der besonderen Art, zauberten wir allen Landfrauen aus Ekeberg und Umgebung ein Lächeln ins Gesicht.  Mit Fahrgemeinschaften trafen wir uns am 14.Mai 2018 in Freienwill. Das dortige Pflanzenzentrum war unser erstes Ziel und bietet in dieser Jahreszeit eine Pracht aus Blüten. Ob Lavendel, Mohn, Hortensie, Clematis, Tomaten oder Geranie, in den verschiedensten Farben wurde um uns „geworben“. Nach einer kleinen Führung durch das große Gelände, tummelten wir uns noch eine Weile dort herum. Einige tranken Kaffee oder Wasser andere konnten den „Bitte nimm mich mit nach Hause“ Zurufen nicht widerstehen und deckten sich für den heimischen Garten mit prachtvollen Pflanzen ein. Nach ca. zwei Stunden sammelten wir uns wieder am Ausgang und fuhren weiter zum Spargelhof. Nur 300 m entfernt ging es rechts in eine kleine Straße, welche uns direkt zum Hof von Uwe Hardt führte. Er ist der Herr über Spargel, Kartoffeln und unglaublich leckeren Erdbeeren. Begrüßt wurden wir mit frischem grünen Spargel.  Einige von uns griffen dankend zu und ließen es sich schmecken. In der großen Halle zeigte uns Herr Hardt seine Säuberungs- und anschließend die Sortiermaschine. Bis zu 4 Arbeiter gleichzeitig stehen hier und verteilen die weißen Spargelstangen in die richtigen Körbe. Der Arbeitsschritt davor, nämlich das sogenannte „Stechen“, ist reine Handarbeit. Auf den anliegende Feldern wird mit einer „Spargelspinne“ , welche die Folie nach oben zieht, Reihe für Reihe abgelaufen und das  „Weiße Gold“ der Erde mit speziellen Messern gestochen. Die Folien haben eine schwarze und eine weiße Seite. Die schwarze Seite nach oben gedreht, hilft dem Spargel, wenn es noch zu kalt ist und wenn die weiße Seite gebaucht wird, ist es dem Spargel schon ein wenig zu warm. Der Abend näherte sich und wir Landfrauen wurden noch zum Essen eingeladen. Natürlich gab es Spargel aus eigenem Anbau, genauso wie die Kartoffeln. Der Schinken wurde von einem anliegenden Schlachter geliefert und die Sauce Hollandaise fertigte ein Gastwirt mit viel Raffinesse an. Mehr Regionalität ging nicht!

 

Herr Hardt und seine freundlichen Mitarbeiter, schenkten mit viele Liebe und Leidenschaft Wein, Wasser und Apfelsaft aus. Wir ließen uns das leckere Essen schmecken und genossen diesen traumhaften Abend. Der Wettergott hatte uns zum Glück mit viel Sonne und Wärme beschenkt. Da wir gemütlich unter einem Foliendach saßen, meinte jemand:

 

 „So ungefähr muss sich er Spargel fühlen, wenn ihm zu warm wird.“ Wir lachten alle und verabschiedeten uns mit einer schönen Erinnerung an diesen einmaligen Nachmittag.

 

"Wenn man langsam unterwegs ist, sieht man mehr!"

In unserer „schnellen“ Zeit, ein sehr bedeutsamer Satz. Barbara Becker hat ihn gesagt.

In Ihrer eindrucksvollen und häufig sehr emotionalen Berichterstattung über Ihre Reise mit dem Esel nach Österreich, begeisterte sie die 43 anwesenden Landfrauen aus Ekebergkrug und Umgebung.

Die 53-jährige hat etwas gemacht, was viele oder ich würde sagen, die meisten von uns, ständig vor sich erschieben. Sie hat sich Ihren Traum erfüllt.Sie ist im Sommer 2014 von Schleswig-Holstein zu Fuß nach Österreich gewandert.

An Ihrer Seite ein süßer, lieber Esel und ein treuer Hund. Manch einer von uns fragte sich, wo sie geschlafen hat, wie sie aufgenommen wurde und hegte Bedenken, dass Wasser und Nahrung knapp wurde.

Frau Becker berichtete jedoch von Menschlichkeit, Gastfreundschaft, Vertrauen und Neugier.

Sie schlief in Gästezimmern, Schäferwagen, im Stroh und natürlich auch im Zelt, welches sie mithatte. Der Esel bekam immer frisches Wasser und eine Fläche zum Ausruhen. Zu einigen Menschen hat Frau Becker immer noch Kontakt und gegenseitige Besuche standen aus.

Ihre Eselkoppel an der Schlei ist ein weiterer Traum, den Frau Becker für sich umsetzte.

Sie bietet Wanderungen für Familien, Naturliebhaber, Ein -und Aussteiger an der zauberhaften Schlei an. www.eselkoppel.de

Wir bedanken und außerdem bei „Tante Anne“ Die leckere Auswahl an Kuchen, ließ keine Wünsche offen.

Yvonne Diedrichsen

"Auch wenn ich wenig esse, ich nehme einfach nicht ab.!?

Welche Frau steht nicht mit dieser verzweifelten Aussage vor dem Spiegel.

 

Doch woran liegt das?

 

Dieser Frage sind wir am 12.03.2018, in Berend im Dörpshuus nachgegangen.

 

Frau Beckmann „gesund und aktiv“ aus Husum, Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Mythen und Fehlinformationen der finanz-orientierten Lebensmittelindustrie, zu berichtigen bzw. zu enttarnen.

 

               mehr dazu...

Unsere Spende ging Anfang des Jahres an die Pfandfinder!

Unser diesjähriger Überschuss des Büchertisches vom Bücherabend, hat unsere 1. Vorsitzende Silke Christiansen an Ina Voigt- Schöpel überreicht, für ihre vorbildliche Jugendarbeit mit denPfadfindern aus den Gemeinden Schnarup-Thumby und Struxdorf und Umgebung.

Wie sicher bin ich in meinen eigenen 4 Wänden?

Haben Einbrecher ein leichtes Spiel?

Foto. Yvonne Diedrichsen
Foto. Yvonne Diedrichsen

Sicherheit steht an erster Stelle

 Das war das Thema am 8. Februar im Landgasthof Schnarup- Thumby.

Die Itzehoer Versicherung und die Firma Meesenburg berieten die Ekeberger Landfrauen rund um das Thema Sicherheit und das Vorbeugen in den eigenen vier Wänden.

Es wurden viele Möglichkeiten vorgestellt, welche Fenstern, Terrassentüren sowie Hof und Garten vor Einbrechern schützen.

 

                                                                                                                                                        weiter lesen ...

Jahreshauptversammlung 2018

Verabschiedung Barbara Bartelsen
Foto: Yvonne Diedrichsen

Neuer Wind weht im neuen Vorstand des Landfrauenvereins Ekebergkrug und Umgebung

 

 Die Jahreshauptversammlung am 10. Januar 2018 im Gastkrug am Langsee in Süderfahrenstedt war geprägt von Verabschiedung und neuen Gesichtern, von leckerem Essen und einem interessanten Vortrag über die Mythen des Kaffes.

 

                      weiter lesen...

 

Nächster Termin

Do. 14. 06. 2018

14.00 Uhr

 

Fußwanderung am Haddebyer Noor

 

mehr dazu...

Mehr LandFrauen für´s Land

Unser LandFrauenVerein hat am Wettbewerb "Mehr LandFrauen für´s Land - Wettbewerb zu erfolgreichen Mitgliederentwicklung" teilgenommen.

 

Wir gehören zu den Gewinnern und wurden auf dem Deutschen LandFrauenTag 2014 in Magdeburg ausgezeichnet.

 

Weitere Informationen